Bewilligungen für Strassenmusik werden beschränkt

 

Bewilligungen für Strassenmusik werden beschränkt

 
Zur dringenden Instandsetzung einer Stützmauer beim Friedhof musste ein Nachtragskredit gesprochen werden. Die Organisationsverordnung wurde an die neuen Bestimmungen des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts angepasst. Weiter ist die Bevölkerung eingeladen, zum Fahrplanentwurf 2014 Stellung zu nehmen. Beim Personal zeichnen sich einige Veränderungen ab.
 

Gemeindeversammlung

Montag, 3. Juni, 20:00 Uhr, Saal Rössli ess-kultur, Menznauerstrasse 2. Die Stimmberechtigten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Die Details zu den Geschäften können der zugestellten Botschaft entnommen und unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/zentrale_dienste eingesehen werden. Der Gemeinderat freut sich auf zahlreiches Erscheinen und aktives Mitwirken.

 
 

Vereinsempfang

Sonntag, 23. Juni. Zeit und Ort können dem Veranstaltungskalender unter www.wolhusen.ch/freizeit_und_kultur/veranstaltungen entnommen werden. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, am Empfang des Turnvereins Wolhusen teilzunehmen. Der Verein kehrt vom Eidgenössischen Turnfest 2013 zurück, das vom 13. – 23. Juni in Biel stattfindet. Der Gemeinderat wünscht den Turnerinnen und Turnern viel Glück und Erfolg und freut sich auf zahlreiche Teilnehmende, die dem Verein einen gebührenden Empfang bereiten.

 
 

Friedhof

An der Stützmauer unterhalb des Friedhofs im Bereich der Parkplätze östlich der Pfarrkirche mussten insbesondere in der Frostwechselperiode im Februar/März diverse Steinausbrüche festgestellt werden. Diese verursachten glücklicherweise keine Schäden an den abgestellten Fahrzeugen. Die Sanierung wurde bislang im Zuge von Sparmassnahmen immer wieder hinausgeschoben. Für die Instandsetzung der Stützmauer musste ein Nachtragskredit von 76‘700 Franken bewilligt werden. Der Auftrag wurde an A. Duss AG, Wolhusen, erteilt. Die Katholische Kirchgemeinde führt zurzeit Instandsetzungsarbeiten an der Kirchplatz- und Parkplatzentwässerung durch. Die Stützmauerentwässerung kann somit an die Platzentwässerung im erwähnten Parkplatzbereich angeschlossen werden.

 
 

Strassenmusik

Das Musizieren auf öffentlichen Anlagen und Plätzen ist grundsätzlich gestattet. In letzter Zeit häuften sich jedoch bei der Gemeinde die Klagen über unqualifiziertes Musizieren von Personen und Gruppen mit teilweise nicht oder nur halbwegs funktionstüchtigen Instrumenten. Die Beschränkung der Anzahl Bewilligungen zeigte nur geringe Wirkung. Zur Problemlösung hat der Gemeinderat daher beschlossen, Bewilligungen für das Musizieren auf öffentlichen Anlagen und Plätzen ab 1. Juni nur an Gesuchstellende zu erteilen, die über eine gültige Aufenthaltsbewilligung verfügen oder in Wolhusen gesetzlich geregelten Wohnsitz haben. Weitere Beschränkungen werden vom Gemeinderat situativ geprüft und beschlossen.

 
 

Organisationsverordnung

Am 1. Januar trat das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht in Kraft. Die bisher der Vormundschaftsbehörde bzw. dem Bereich Soziales und Gesundheit übertragenen Aufgaben entfallen dadurch und werden sinngemäss von der regionalen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB Entlebuch) übernommen. Die Organisationsverordnung (OrgV) der Gemeinde Wolhusen musste folglich an die neuen übergeordneten Bestimmungen angepasst werden. Die vorgenommene Änderung betrifft Art. 41 und den Anhang 3 (Delegation von Entscheidungskompetenzen an die Verwaltung) und trat rückwirkend auf 1. Januar in Kraft. Die aktuelle Ausgabe kann unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/rechtssammlung eingesehen werden.

 
 

Kontaktpflege

Bekanntlich hat sich der Gemeinderat zum Ziel gesetzt, einen engeren Kontakt mit ausgewählten Unternehmen und Organisationen zu pflegen. Dieser soll dem gegenseitigen Austausch von Informationen und der Diskussion von Entwicklungen, Anliegen, Wünschen und Visionen dienen. Im Rahmen dieser Kontaktpflege wurden die politischen Ortsparteien, Kantonsrat Josef Dissler, die Departementsleitung Spital Wolhusen sowie die Rössli Betriebs AG empfangen. Die Gespräche waren für die jeweiligen Partner sehr interessant und aufschlussreich. Diskutiert wurden Themen wie Unternehmens- und Gemeindeentwicklung, Verkehr, Finanzreform 08, Raumplanung, Gemeindeversammlung sowie weitere aktuelle Gemeindeprojekte. Gestützt auf die Vereinbarung mit der Rössli Betriebs AG hat der Gemeinderat einer schrittweisen Anpassung des Gebührentarifs für die Saalbenutzung durch Vereine, Institutionen, Gewerbe und Unternehmen von Wolhusen und Wolhusen-Markt zugestimmt.

 
 

Fahrplan 2014

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember sieht der Verkehrsverbund Luzern (VVL) zahlreiche Angebotsanpassungen sowohl in der Stadt und Agglomeration Luzern als auch auf der Luzerner Landschaft vor. Die Bevölkerung erhält bis 14. Juni die Gelegenheit, auf der Internetseite www.fahrplanentwurf.ch zu den geplanten Fahrplänen (gültig ab 15. Dezember) Stellung zu nehmen. Nach der Prüfung der eingegangenen Stellungnahmen wird der Verbundrat im August das definitive ÖV-Angebot beschliessen. Der VVL veröffentlicht im Herbst die Antworten zu den Stellungnahmen auf der Internetseite www.vvl.ch. Allfällige schriftliche Eingaben sind an folgende Adresse zu richten: Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach 4306, 6002 Luzern, oder s1_mail_hc-|-lvv|-|ofni. Erläuterungen zu den Fahrplanänderungen 2014 des Kantons Luzern sind auf folgenden Internetseiten einsehbar: www.fahrplanentwurf.ch (à Stellungnahmen / Luzern), www.vvl.ch (à „Fachinformation / Fahrplan 2014). Personen ohne Internetzugang werden die gewünschten Fahrplanentwürfe von der Gemeinde Wolhusen, Zentrale Dienste (041 492 66 66), zur Verfügung gestellt.

 
 

Ferienzeit – Reisezeit

Die nahende Ferienzeit ist auch Reisezeit. In diesem Zusammenhang wird auf das Vorgehen zu Pass und Identitätskarte aufmerksam gemacht. Seit März 2010 bestellen Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kanton Luzern den Pass 10 und die Identitätskarte per Internet (www.passbuero.lu.ch) oder Telefon (041 228 59 90) beim kantonalen Passbüro. In dringenden Fällen kann das Passbüro einen provisorischen Pass ausstellen (Zeitbedarf 1 Stunde). Dieser gilt für eine einmalige Reise (à Rückgabepflicht).

Nach der Bestellung erhält man einen Termin. Bei der persönlichen Vorsprache werden die biometrischen Merkmale aufgenommen: Gesichtsbild (erscheint im Pass als Foto), zwei Fingerabdrücke (nur für Pass ab 12. Altersjahr), elektronische Unterschrift. Ohne Termin kann man nicht im Passbüro erscheinen (Notpass ausgenommen). Zur persönlichen Vorsprache sind die alten Ausweise (Pass, Identitätskarte) und bei Verlust eine Verlustanzeige einer Schweizer Polizeidienststelle mitzubringen. Hingegen ist kein Foto mitzubringen. Es ist jedoch zulässig, ein Passfoto in digitaler Form (USB-Stick) mitzubringen. Ob das Bild den Anforderungen des Bundes genügt, entscheidet das Passbüro. Eine Gebührenreduktion auf Pass oder Identitätskarte kann nicht gewährt werden. Kinder und unmündige Personen sind durch Sorgeberechtigte bzw. Vormund zu begleiten, welche sich ausweisen müssen. Der Bund garantiert eine Lieferfrist von maximal 10 Arbeitstagen (2 Wochen). Der Ausweis wird innerhalb dieser Frist per Einschreiben zugestellt.

Das Passbüro befindet sich am Hallwilerweg 5 in Luzern und ist zu Fuss in 10 Minuten ab Bahnhof oder mit Bus Nr. 2, 9, 12 und 18 ab Bahnhof Luzern Fahrtrichtung Emmenbrücke (Haltestelle Pilatusplatz) erreichbar. Die heutigen Passmodelle – der Pass 03 ohne und der Pass 06 mit elektronisch gespeichertem Foto – sowie die Identitätskarte bleiben bis zum Ende ihrer Laufzeit gültig. Weitere Informationen sind unter www.passbuero.lu.ch und www.schweizerpass.ch erhältlich. Bei Beachtung dieser Neuerungen und rechtzeitiger Bestellung steht dem Reisevergnügen nichts im Wege.

 
 

Personal

Zentrale Dienste

Silvan Hodel, Sachbearbeiter Zentrale Dienste, hat sein Arbeitsverhältnis auf 31. Juli gekündigt. Er nimmt auf diesen Zeitpunkt eine neue Herausforderung als Sachbearbeiter (später nach abgeschlossener Weiterbildung Gemeindeschreiber-Substitut) bei der Gemeinde Dierikon an. Gemeinderat und Mitarbeitende nehmen die Kündigung mit Bedauern zur Kenntnis, danken Silvan Hodel für die kompetente und kollegiale Zusammenarbeit während 2 ¾ Jahren herzlich und wünschen ihm einen guten Start sowie viel Freude und Erfolg im künftigen Betätigungsfeld.

 
 
 

Mit Ivana Marti, Strittenmatt 2, konnte die ideale Nachfolgerin gefunden werden. Sie wird Mitte August ihre Ausbildung zur Kauffrau bei der Gemeinde Wolhusen beenden. Diese Lösung ermöglicht eine optimale Einführung und Arbeitsübergabe sowie einen lückenlosen Übergang. Ivana Marti ist bereits heute in den künftigen Aufgabenfeldern tätig und mit diesen bestens vertraut. Gemeinderat und Mitarbeitende wünschen ihr viel Freude und Erfolg und freuen sich auf eine weiterhin kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit.

 
 
 

Regionale Zivilstandsamt / Bau und Umwelt

Monika Heiniger, Leiterin Regionales Zivilstandsamt, und Judith Kuhn, Sachbearbeiterin Regionales Bauamt, sehen im Oktober Mutterfreuden entgegen. Gemeinderat und Mitarbeitende freuen sich mit den Eltern und wünschen den werdenden Müttern weiterhin eine entspannte und beschwerdefreie Schwangerschaft. Nach kantonalem Personalrecht haben sie Anspruch auf 16 Wochen besoldeten Mutterschaftsurlaub, der frühestens zwei Wochen vor der Geburt beginnt. Die Arbeitsverhältnisse mit Monika Heiniger und Judith Kuhn werden daher im gegenseitigen Einvernehmen auf das Ende der besoldeten Mutterschaftsurlaube beendet. Gemeinderat und Mitarbeitende danken Monika Heiniger und Judith Kuhn für die kompetente und kollegiale Zusammenarbeit während 3 ½ bzw. 4 ¾ Jahren herzlich. Die wieder zu besetzenden Arbeitsstellen wurden zur Bewerbung ausgeschrieben.

Aufgrund des aktuellen Arbeitsstandes sollte die weitergehende systematische Rückerfassung im Herbst abgeschlossen werden können. Die Auswertung der Leistungserfassung zeigt, dass künftig für einen geordneten Betrieb des Regionales Zivilstandsamtes ein Gesamtpensum von 280 % erforderlich ist. Die Reduzierung von 330 auf 280 % wird im Herbst vollzogen und mit zwei Vollzeit- und zwei Teilzeitstellen besetzt.

 
 
 
 

Links & Downloads