Neuer Hort ab nächstem Schuljahr

 

Neuer Hort ab nächstem Schuljahr

 
In Zusammenarbeit mit TaFF Wolhusen wird ab Schuljahr 2013/2014 ein an die Kita angegliederter Hort bereitgestellt. Aufgrund der aktuellen und geplanten Schülerzahlen muss ab nächstem Schuljahr zudem eine vierte Kindergarten-Abteilung eröffnet werden. Jenny Erni-Eiholzer tritt auf Ende Jahr als Mitglied des Urnenbüros zurück. Die ARA Blindei ist für ihre Energieoptimierung ausgezeichnet worden.
 

Gemeindeversammlung

Am Montag, 3. Juni, 20:00 Uhr, findet im Saal Rössli ess-kultur eine Gemeindeversammlung statt. Zu Beginn wird Regierungsrätin Yvonne Schärli-Gerig die Anwesenden über den Sonderbeitrag orientieren. Den Stimmberechtigten wird anschliessend der Jahresbericht 2012 zur Kenntnisnahme vorgelegt. Weiter haben sie über die Jahresrechnung 2012, die Revisionsstelle für die Jahresrechnung 2013, das neue Parkierungsreglement und die Zonenplanänderung Wiggernweg zu beschliessen sowie ein Mitglied der Bildungskommission zu wählen. Der Gemeinderat orientiert zudem über Jahresrechnung und Geschäftsbericht 2012 des Wohn- und Pflegezentrums Berghof und stellt das neue Gemeindeleitbild vor. Die Botschaft zur Gemeindeversammlung wird übernächste Woche an alle Haushalte verteilt. Die Akten zu den Geschäften liegen während zwei Wochen vor der Versammlung bei der Gemeinde, Zentrale Dienste, zur Einsicht auf und können unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/zentrale_dienste eingesehen werden. Der Gemeinderat lädt die Stimmberechtigten zum Besuch der Gemeindeversammlung herzlich ein und freut sich auf zahlreiches Erscheinen und aktives Mitwirken.

 
 

Volksschule

Auf Antrag der Bildungskommission hat der Gemeinderat der Zusammenarbeit mit TaFF Wolhusen GmbH im Bereich der familienergänzenden Betreuung grundsätzlich zugestimmt. Das Angebot beinhaltet die Be­reitstellung eines Horts und kann auf das kommende Schuljahr 2013/2014 in die sich im Aufbau befindende Kita, Im Schmitteli 2, integriert werden. Die Gemeinden sind seit Schuljahr 2012/2013 verpflichtet, familien­ergänzende Tagesstrukturen anzubieten. Da im laufenden Schuljahr wenig Kinder für die Tagesstrukturen angemeldet wurden, entschied man sich, die Kinder für den Mittagstisch ins Schulhaus Markt zu fahren und für die weiteren Betreuungszeiten an die Tageselternvermittlung Rundum zu verweisen. Die Zusammenarbeit mit TaFF ermöglicht nun eine sehr professionelle schul- und familienergänzende Betreuungslösung für Schulkinder bis zur 6. Klasse und bringt einen Mehrwert für Familien, da auch eine Ferienbetreuung angeboten werden kann. Zudem können die Kinder beim Schuleintritt fliessend von der Kita in den Hort wechseln. Der Standort in der Nähe des Schulhauses Rainheim ist ideal und die Schulleitung wird von den ganzen administrativen Belangen der Tagesstrukturen entlastet. Der Hort wird durch Schulkostenbeiträge der Gemeinden und einkommensabhängige Elternbeiträge finanziert.

Weiter hat der Gemeinderat dem Antrag der Bildungskommission auf die unumgängliche Eröffnung einer zusätzlichen Abteilung im Kindergarten ab Schuljahr 2013/2014 zugestimmt. Bereits im aktuellen Schuljahr werden sämtliche Kindergarten-Abteilungen mit Überbeständen geführt, weshalb zusätzliche Lektionen in Form von Klassenhilfen gesprochen und zusätzlich alterniert werden mussten. In der Planphase für das kommende Schuljahr muss aufgrund der Übertrittsgespräche für die Kindergärten Weid und Wiggernweg wiederum mit Überbeständen gerechnet werden. Mögliche Zuzüge (Überbauung Kommetsrüti) sind noch nicht berücksichtigt.

 
 

Urnenbüro

Jenny Erni-Eiholzer, Entlebucherstrasse 10, hat ihren Rücktritt als Mitglied des Urnenbüros auf 31. Dezember 2013 infolge Wegzugs von der Gemeinde erklärt. Sie hat sich während ihrer nur 1-jährigen Amtszeit mit viel Engagement und Kompetenz für die Ermittlung korrekter Abstimmungsergebnisse eingesetzt. Der Gemeinderat nimmt die Demission mit Bedauern zur Kenntnis. Er dankt Jenny Erni-Eiholzer für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit herzlich und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute, viel Glück, Freude und Wohlergehen.

Die Ersatzwahl für den Rest der Amtsdauer 2013 – 2016 erfolgt an der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013. Es gilt die freie Ämterbewerbung. Wahlvorschläge, die bis Freitag, 18. Oktober, 12:00 Uhr, vollständig (inkl. Personendaten und Bild im jpg-Format) bei der Gemeinde Wolhusen, Zentrale Dienste, eintreffen, werden in die Botschaft aufgenommen. Für später eintreffende Wahlvorschläge kann die Aufnahme aufgrund der fortgeschrittenen Drucklegung nicht garantiert werden. An der Gemeindeversammlung können weitere Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen werden.

 
 

Gemeindeführungsstab

Der Gemeinderat hat die Verordnung über den Gemeindeführungsstab und das Pflichtenheft für den Chef Bevölkerungsschutz erlassen und rückwirkend auf 1. Januar in Kraft gesetzt. Nach Aufbereitung der Erlasse werden diese unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/rechtssammlung publiziert.

 
 

Musikschule

Auf Antrag der Musikschulkommission hat der Gemeinderat die Verordnung und die Schulordnung der Regionalen Musikschule Wolhusen erlassen und auf 1. August in Kraft gesetzt. Nach Aufbereitung der Erlasse werden diese unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/rechtssammlung publiziert.

 
 

Viehschauplatz

Als Folge der Umgestaltung des Marktplatzes und der Baustelleninstallation für die Sanierung der Bahnhof-/Entlebucherstrasse können die Viehzuchtgenossenschaften ab nächstem Jahr die Viehschauen nicht mehr auf dem Marktplatz durchführen. Nach Abklärungen wird der Parkplatz Blindei als Ersatzstandort bereitgestellt. Die Kosten für die Installation der Anbindevorrichtungen werden von den Genossenschaften und den Gemeinden Wolhusen und Werthenstein getragen.

 
 

Mäderslehnbrücke

Der Zuschlag für die Behebung der Schäden an der neuen Mäderslehnbrücke infolge ungenügender Haftung der Abdichtung wurde an die RSAG Reparatur- und Sanierungstechnik Mitte AG, Wolhusen, erteilt. Die Arbeiten fallen unter die Garantieleistungen der Erstellerin. Der Einbau eines flächendeckenden Gussasphalts als Fahrbahnoberfläche ist ein bedeutender Mehrwert, weshalb sich auch Bund, Kanton und Gemeinde an den Kosten beteiligen.

 
 

Kontaktpflege

Bekanntlich hat sich der Gemeinderat zum Ziel gesetzt, nebst dem jährlich – in Kooperation mit Werthenstein – stattfindenden Feierabendgespräch, einen engeren Kontakt mit Unternehmen und Organisationen zu pflegen. Dieser soll dem gegenseitigen Austausch von Informationen und der Diskussion von Entwicklungen, Anliegen, Wünschen und Visionen dienen. Im Rahmen dieser Kontaktpflege wurden Verwaltungsrat und Geschäftsleitung des Wohn- und Pflegezentrums Berghof, die Bildungskommission sowie eine Delegation des Gewerbevereins Wolhusen-Werthenstein empfangen. Die Gespräche waren für die jeweiligen Partner sehr interessant und aufschlussreich. Diskutiert wurden Themen wie Unternehmens- und Gemeindeentwicklung, Umsetzung VBG, Verkehr, Raumplanung und weitere aktuelle Gemeindeprojekte. Im Wissen um die Aufwertung des Erscheinungsbildes während der Adventszeit und das jährliche Stromsparpotenzial durch den Einsatz von LED-Leuchtmittel hat der Gemeinderat beschlossen, zusätzlich zu den Eigenleistungen (Fahrzeug, Installation, Strom, Transport) dem Gewerbeverein Wolhusen-Werthenstein einen einmaligen Beitrag von 2‘000 Franken an die Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung auszurichten

 
 

Médaille d‘eau

Kläranlagen unternehmen in der Schweiz grosse Anstrengungen, um den hohen Energieverbrauch zu senken. Die besten unter den rund 800 Kläranlagen wurden mit der Médaille d’eau ausgezeichnet. Alle fünf Jahre wird sie vom Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA) und vom Verein InfraWatt/EnergieSchweiz verliehen. Eine von den 24 Auserkorenen ist die ARA Blindei Wolhusen. Ende Februar durfte Kläranlagewart Franz Wicki im Kursaal Bern die Auszeichnung von InfraWatt- und Ständeratspräsident Filippo Lombardi entgegennehmen. Der Gemeinderat gratuliert dem Gemeindeverband herzlich.

 
 

Mobile Gift- und Gefahrstoffsammlungen 2013

Apotheken, Drogerien und Do-it-yourself Zentren der Migros nehmen Kleinmengen von Gift- und Gefahrstoffabfällen aus Privathaushalten gratis entgegen. Allerdings können auf diesem Weg nicht alle Bewohner angesprochen werden. Die kantonale Abteilung Chemikaliensicherheit führt daher regionale Sammeltage durch. Diese Sammlungen finden statt in:

Weggis             Samstag, 27. April                09:00 – 12:00 Uhr          Dorfplatz

Kriens               Samstag, 8. Juni                    09:00 – 12:00 Uhr          Parkplatz Gemeindehaus

Beromünster     Samstag, 7. September         09:00 – 12:00 Uhr          Regionale Sammelstelle

Entlebuch          Samstag, 28. September       09:00 – 12:00 Uhr          Zwischenwassern

Angenommen werden Chemikalienabfälle aus dem privaten Haushaltbereich wie Farben, Lacke, Verdünner, Klebstoffe, Lösungsmittel, Dünger, Insektizide, Pestizide, Fungizide, Duftöle, Entkalkungsmittel, Holzschutzmittel, Reinigungsmittel, Ablaufreiniger, Fleckenentferner, Medikamente, Quecksilber-Thermometer und Kosmetika. Nicht angenommen werden Abfälle aus Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft wie Hausmüll, Sperrgut, Batterien, Pneus, Munition, Sprengstoff, radioaktive Stoffe, Neonröhren, Elektroschrott. Bringen Sie Giftabfälle möglichst in den Originalverpackungen zur Sammelstelle. Übergeben Sie Giftabfälle immer persönlich an das zuständige Personal. Stellen Sie keinesfalls Giftstoffe vor die geschlossene Sammelstelle. Die widerrechtliche Lagerung und Entsorgung ist strafbar. Mischen Sie Giftabfälle nicht zusammen. Bei Fragen wenden Sie sich an Peter Schumacher, Leiter Unterhalt und Sicherheit (041 490 20 22) oder an die kantonale Abteilung Chemikaliensicherheit (041 228 64 24).

 
 

Personal

Janine Theiler, Sachbearbeiterin Regionales Steueramt, hat berufsbegleitend den SSK-Ausbildungskurs 1 an der Wirtschafts- und Kaderschule Bern besucht und erfolgreich abgeschlossen. Gemeinderat und Mitarbeitende gratulieren der sympathischen Kollegin herzlich zu ihrem Erfolg und freuen sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit.

 
 
 

Links & Downloads

 
 

Bilder