Einzonungsstopp ohne Auswirkungen auf Ortsplanungsrevision

Die Genehmigung der Wolhuser Ortsplanungsrevision wird durch das vom Bundesrat beschlossene Einzo-nungsmoratorium nicht verzögert. Die Stimmberechtigten sagten am Sonntag "JA" zu allen acht kommunalen Vorlagen.
 

Ortsplanungsrevision. Genehmigungsverfahren

Am 10. April 2019 beschloss der Bundesrat einen Einzonungsstopp für den Kanton Luzern, weil das kantonale Planungs- und Baugesetz gemäss einem neuen Bundesgerichtsurteil als bundesrechtswidrig eingestuft wird. Der Regierungsrat will das Gesetz nun revidieren. Bis der revidierte Erlass in Kraft tritt und der Einzonungsstopp wieder aufgehoben wird, dürfte es bis Dezember 2019 dauern. Der Gemeinderat befürchtete darum, dass es Verzögerungen bei der Wolhuser Ortsplanungsrevision geben könnte. Die Unterlagen dazu wurden Anfang April beim Regierungsrat zur Genehmigung eingereicht. Wie der Rechtsdienst des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement nun mitteilt, hat der Einzonungsstopp keine Auswirkungen. Der Gemeinderat wird die Bevölkerung zu gegebener Zeit erneut über den Stand des Verfahrens orientieren.

 
 

Gemeindeabstimmung 19. Mai 2019: 8 Mal "Ja"

Über nicht weniger als acht kommunale Vorlagen hatte das Wolhuser Stimmvolk am vergangenen Sonntag, 19. Mai, in der Gemeinde Wolhusen zu beschliessen. Alle Vorlagen wurden deutlich angenommen. Die Zustimmung betrug zwischen 72 und 88 %. Der Gemeinderat bedankt sich bei den Stimmberechtigten für das ausgesprochene Vertrauen und das Verständnis für die vergleichsweise sehr hohe Zahl an Gemeindevorlagen, die gleichzeitig zur Abstimmung gebracht wurden.

 
 

Lehrstelle 2020 ausgeschrieben

Die Gemeinde Wolhusen bietet auf August 2020 eine dreijährige Lehrstelle als Kauffrau / Kaufmann EFZ an. Die Bewerbungsfrist für die Lehrstelle läuft bis am 11. Juni. Das Stelleninserat mit näheren Informationen ist auf der Webseite der Gemeinde aufgeschaltet.

 
 

Kontaktpflege mit Kantonsräten

Im Rahmen der regelmässigen Kontaktpflege zum gegenseitigen Austausch von Informationen und Diskussion von Entwicklungen, Anliegen, Wünschen und Visionen wurden die Kantonsräte Josef Dissler und Guido Roos empfangen. Diskutiert wurden Themen wie Infrastrukturprojekte (Kreisel Spitalstrasse, Baugesuch Provisorium Bushof, Umfahrung Wolhusen), der Einzonungsstopp im Kanton Luzern und die weiteren Geschäfte der Juni-Session des Kantonsrates, der aktuelle Stand des Neubaus Kantonsspital Wolhusen, die Zukunft des Tropenhauses sowie weitere aktuelle Projekte.

 
 

Provisorische Steuerrechnung 2019

In den nächsten Tagen werden alle Steuerkunden vom Regionalen Steueramt Ruswil die provisorische Steuerrechnung 2019 erhalten. Diese Steuerrechnung ist bis spätestens am 31. Dezember zahlbar. Weitere Einzahlungsscheine können beim Regionalen Steueramt Ruswil oder direkt über den Onlineschalter unter www.ruswil.ch bestellt werden.

Grundlage für die provisorische Steuerrechnung 2019 ist die Selbstdeklaration 2018. Für alle Steuerkunden, welche die Steuererklärung 2018 noch nicht eingereicht haben, werden die Steuerfaktoren vom Vorjahr übernommen. Die provisorische Rechnung 2019 muss ungefähr dem Einkommen 2019 entsprechen. Trifft dies nicht zu, können die neuen Einkommenswerte dem Steueramt mitgeteilt werden. Für die korrekte provisorische Steuerrechnung ist der Steuerkunde verantwortlich. Bei Fragen erteilt das Regionale Steueramt Ruswil gerne Auskunft (041 496 70 72, s1_mail_hc-|-ul-|-liwsur|-|tmareuets).

 
 

Pass und Identitätskarte beantragen

Mit den steigenden Temperaturen im Frühling beginnt auch langsam die Reisezeit. In diesem Zusammenhang wird auf das Vorgehen zu Pass und Identitätskarte aufmerksam gemacht. Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kanton Luzern beantragen den Pass 10 und die Identitätskarte beim kantonalen Passbüro in Luzern per Internet (www.passbuero.lu.ch) oder Telefon (041 228 59 90) mit gleichzeitiger Terminreservierung. Der Bund garantiert eine Lieferfrist von maximal 10 Arbeitstagen (2 Wochen). Der Ausweis wird innerhalb dieser Frist per Einschreiben zugestellt. In dringenden Fällen kann das Passbüro einen provisorischen Pass ausstellen (Zeitbedarf 1 Stunde). Dieser gilt für eine einmalige Reise (Rückgabepflicht).

 
 

Links & Downloads