Veränderungen in der Wirtschaftsförderungskommission

 

Veränderungen in der Wirtschaftsförderungskommission

 
Walter Imbach übergibt das Präsidium der Wirtschaftsförderungskommission an Roger Meyer. Zudem ersetzt Marco Bühlmann seinen Vorgänger Werner Bieri als Vertreter des Gewerbevereins. Ab 1. Januar sinken bei der Kehrichtabfuhr die Preise der Gebührenmarke und der Gewichtsgebühr.
 

Orientierungsversammlung

Montag, 25. Januar, 19:30 Uhr, Schulhaus Rainheim. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen, sich über die Abstimmungsvorlage vom 28. Februar „Sonderkredit Um- und Anbau Schulanlage Rainheim“ orientieren zu lassen. Der Gemeinderat freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

 
 

Zum Jahresende

Der Gemeinderat blickt erneut auf ein arbeits- und ereignisreiches Jahr 2015 zurück. Als Schwerpunkte dürfen sicherlich die Projekte Gemeindefinanzen, Gemeindeordnung, Ortsplanungsrevision, Siedlungsleitbild und Strassenreglement bezeichnet werden. Ein umfassender Jahresrückblick erfolgt zu gegebener Zeit. Vorderhand dankt der Gemeinderat der gesamten Bevölkerung für die Unterstützung bei seiner Arbeit zum Wohl der Gemeinschaft. Ein herzliches Dankeschön gehört den Mitarbeitenden sowie all jenen, die sich im zu Ende gehenden Jahr in irgendeiner Form in den Dienst der Gemeinde gestellt haben. Der Gemeinderat wünscht allen für das Jahr 2016 viel Glück, Erfolg und Wohlergehen.

 
 

Abrechnung

Der Gemeinderat genehmigte die Abrechnung über die Planungsarbeiten für den Um- und Anbau Schulan-lage Rainheim. Der Voranschlagskredit von 150‘000 Franken wurde mit Gesamtausgaben von 163‘130 um 13‘130 Franken (8,8 %) überschritten. Die Kreditüberschreitung ist auf Zusatzaufträge, Mehraufwendungen für Fachplaner und die Erarbeitung der Abstimmungsbotschaft zurückzuführen.

 
 

Wirtschaftsförderungskommission

In der Wirtschaftsförderungskommission kommt es während der Amtsdauer 2013 – 2016 zu folgenden Mutationen. Marco Bühlmann-Lustenberger, Sedelhalde 4, ersetzt Werner Bieri, Sedelweid 1, als Vertreter des Gewerbevereins Wolhusen-Werthenstein. Weiter gibt Walter Imbach-Koch, Pappelweg 31, das Präsidium an das bisherige Mitglied Roger Meyer-Duss, Hiltenrain 7, weiter. Walter Imbach bleibt der Kommission als Mitglied erhalten. Der Gemeinderat bestätigt die Wechsel und dankt Werner Bieri und Walter Imbach für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit herzlich. Präsident Roger Meyer und Mitglied Marco Bühlmann dankt er für die Bereitschaft und wünscht ihnen viel Freude und Erfolg.

 
 

Kehrichtabfuhr

Ab 2016 werden die kommunalen Abfälle aus dem Gebiet des Gemeindeverbands für Abfallentsorgung Luzern-Landschaft (GALL) ausschliesslich nach Perlen zur Renergia AG geliefert. Diese Ausgangslage ver-langte auch eine Neuausrichtung bei der Transportlogistik. Unter dem Kriterium der sinnvollen, direkten Anlieferungen – ohne Umlad – durch die Kehrichtfahrzeuge zur Renergia wurde die ab 2016 geltende Losaufteilung entwickelt. Der Auftrag wurde schliesslich im öffentlichen Submissionsverfahren an die Trans-portunternehmen Bruno Leisibach AG, Hochdorf, und Josef Frey AG, Sursee, erteilt.

Die Gemeinde Wolhusen gehört ab 2016 zum Los 1 mit Direkttransport zur KVA Renergia und wird neu von der Bruno Leisibach AG bedient. Im Siedlungsgebiet bleibt der Montag als Sammeltag bestehen. In den Gebieten Schwarzenbach und Walferdingen-Buholz wird der Kehricht neu jeweils am 3. Montag/Monat abgeführt (bislang 2. Montag/Monat).

Die neuen Verträge bewirken letztlich auch eine Preisreduzierung der Gebührenmarke von 1.85 auf 1.50 Franken bzw. der Gewichtsgebühr von 0.28 auf 0.24 Franken pro kg. Ab 1. Januar kostet somit ein Bogen mit 10 Gebührenmarken 15 Franken. Weiter Informationen können dem Entsorgungskalender 2016, welcher in diesen Tagen sämtlichen Haushalten zugestellt wird, und unter www.wolhusen.ch/gemeindeverwaltung/bau_und_umwelt/ver-_und_entsorgung entnommen werden.

 
 

Personal

Am 4. Dezember fand im „Gwärblerstöbli“ auf dem Schulhausplatz Rainheim die jährliche Personalfeier der Mitarbeitenden der Gemeinde Wolhusen statt. Die Anwesenden wurden mit einem feinen Essen und einem guten Tropfen verwöhnt. Der Gemeinderat dankt Rita Brunner und Guido Zihlmann für die Organisation des tollen Anlasses. Im Verlaufe des Abends durfte Gemeindepräsident Peter Bigler folgende Mitarbeitende für ihre Dienste ehren: Esther Kost-Blum (10 Jahre), Arthur Schmid (10) und Anna Maria Schumacher-Häfliger (20).