Siedlungsleitbild verabschiedet

 

Siedlungsleitbild verabschiedet

 
Sechs Bauabrechnungen konnten mit Kreditunterschreitungen genehmigt werden. Jolanda Bienz Bossert ist als Mitglied der Integrationskommission zurückgetreten. Aufgrund von Holzschlagarbeiten muss die Steinhuserbergstrasse abschnittsweise gesperrt werden.
 

Kurs „Steuererklärung ausfüllen“

Am 17. und 23. März, jeweils 19:00 Uhr, Schulhaus Berghof, bietet die Jugendarbeit Region Wolhusen den Kurs „Steuererklärung ausfüllen“ für Personen zwischen 18 und 25 Jahren an. Während ca. einer Stunde lernen die Teilnehmenden ihre Steuererklärung auszufüllen und können sie anschliessend vor Ort ausdrucken und abgeben. Der Kurs ist kostenlos. Informationen und Anmeldung unter www.jugendarbeit-region-wolhusen.ch.

 
 

Siedlungsleitbild

Mit der Orientierungsversammlung vom 23. September 2014 wurde die öffentliche Mitwirkung bei der Erarbeitung des Siedlungsleitbildes gestartet. Die Ergebnisse und Gespräche mit direkt Betroffenen wurden in das Leitbild aufgenommen. Daraufhin wurde das Siedlungsleitbild vom Gemeinderat definitiv verabschiedet. Nach den letzten Bereinigungen wird es auf www.wolhusen.ch publiziert und kann bei der Gemeinde bezogen werden.

Das kommunale Siedlungsleitbild ist eine wichtige Grundlage für die Revision der Ortsplanung, indem es die generelle räumliche Ausrichtung und die Entwicklungsvorstellungen einer Gemeinde im Vorfeld von Ortsplanungsrevisionen aufzeigt. Die Angaben zur kurz-, mittel- und langfristigen Siedlungsentwicklung sind auf die kantonalen und regionalen Vorgaben zu stützen sowie mit dem kommunalen Erschliessungsrichtplan abzustimmen. Zudem bildet das Siedlungsleitbild die Grundlage und Voraussetzung für die bedarfsgerechte und etappierte Erweiterung der Bauzonen.

Das Siedlungsleitbild ist nicht grundeigentümerverbindlich und nimmt auch keine Entscheide der Stimmberechtigten vorweg. Vielmehr dient es als verbindliche Grundlage für die mit der Raumplanung beauftragten Behörden, welche ihre nachfolgenden Planungen auf die Ziele und Grundsätze des Leitbildes ausrichten.

 
 

Buholzstrasse

Die für Frühjahr 2015 geplanten Massnahmen zur Verkehrsberuhigung auf der Buholzstrasse wurden auf das nächste Jahr verschoben. Nachdem der Baustart zur Sanierung der K10 Bahnhof-/Entlebucherstrasse inzwischen erfolgt ist, soll die Buholzstrasse als allfällige Ausweichroute zur Verfügung stehen.

 
 

Bauabrechnungen

Der Gemeinderat genehmigte folgende Abrechnungen:

  • Brandschutzmassnahmen Gemeindehaus. Voranschlagskredit 50‘000 Franken, Gesamtausgaben 35‘275 Franken, Kreditunterschreitung 14‘725 Franken (29,5 %).
  • Fassadensanierung Gemeindehaus. Voranschlagskredit 30‘000 Franken, Gesamtausgaben 20‘195 Franken, Kreditunterschreitung 9‘805 Franken (32,7 %).
  • Ersatz Heizungssteuerung Schulanlage Berghof (1. Etappe). Voranschlagskredit 50‘000 Franken, Gesamtausgaben 37‘839 Franken, Kreditunterschreitung 12‘161 Franken (24,3 %).
  • Innensanierung Schulanlage Steinhuserberg (2. Etappe). Voranschlagskredit 250‘000 Franken, Gesamtausgaben 220‘309 Franken, Kreditunterschreitung 29‘691 Franken (11,9 %).
  • Umsetzung Parkierungsreglement. Voranschlagskredit 120‘000 Franken, Gesamtausgaben 74‘046 Franken, Kreditunterschreitung 45‘954 Franken (38,3 %).
  • Umsetzung Tempo 30 Zone Berghof/Bergboden. Nachtragskredit 30‘000 Franken, Gesamtausgaben 22‘333 Franken, Kreditunterschreitung 7‘667 Franken (25,6 %).

Den verantwortlichen Planungs- und Bauunternehmen wird für die Projektierung, Bauleitung und Ausführung sowie die Kostenkontrolle bestens gedankt.

 
 

Integrationskommission

Jolanda Bienz Bossert, Vorder-Strittenmatt, hat aus persönlichen Gründen ihren Rücktritt als Mitglied der Integrationskommission erklärt. Die Demissionierende hat sich während ihrer rund 2 ¾-jährigen Amtszeit mit viel Engagement und Kompetenz für die Belange der Integration eingesetzt. Der Gemeinderat nimmt die Demission mit Bedauern zur Kenntnis und dankt Jolanda Bienz Bossert für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit herzlich. Die Schulleitung wird dem Gemeinderat eine neue Vertretung der Lehrerschaft zur Ersatzwahl vorschlagen.

 
 

Holzschlag

Ab 16. Februar wird das Forstunternehmen Bieri Felder AG, Schüpfheim, mit den Schutzwald-Holzschlagarbeiten an der Steinhuserbergstrasse zwischen Mäderslehn und Balmguet beginnen. Zeitweise muss die Strasse aus Sicherheitsgründen und des Arbeitsverfahrens wegen vollumfänglich (tags und nachts) gesperrt werden. Je nach Wetterbedingungen werden die Holzschlagarbeiten zwischen 16. Februar und 13. März ausgeführt. Entsprechend kann es in diesem Zeitraum zur kompletten Sperrung des Strassenabschnitts zwischen Mäderslehn und der Abzweigung Brach/Hirzmatt kommen. Die genauen Sperrzeiten werden auf Informationstafeln entlang der Strasse angegeben.

Die Auftragnehmerin Bieri Felder AG ist bestrebt, die Strasse so wenig wie möglich zu sperren. Den Anwohnern im Gemeindegebiet Steinhuserberg wird empfohlen, im Zeitraum vom 16. Februar – 13. März nach Möglichkeit die Strasse via Hasenschwand nach Wolhusen zu benutzen. Besten Dank für das Verständnis. Bei Fragen erteilen folgende Personen gerne Auskunft: Daniel Felder (Bieri Felder AG, 079 350 25 91), Hansruedi Hochuli (Regionale Waldgenossenschaft Fontannen, 079 622 36 09), Bruno Blum (Revierförster lawa, 079 770 75 27).

 
 

Links & Downloads