Ab August gilt neues Parkierungsregime

 

Ab August gilt neues Parkierungsregime

 
Am 1. August tritt das neue Parkierungsreglement in Kraft. Peter Duss wurde auf 1. Januar 2015 als neuer Feuerungskontrolleur gewählt. Vom 4. – 23. August kann kein Sperrgut für die Kehrichtabfuhr bereitgestellt werden.
 

Feierabendgespräch

Am Dienstag, 28. Oktober, 18:00 Uhr, Wohn- und Pflegezentrum Berghof, Berghofstrasse 31, findet das gemeinsame Feierabendgespräch der Gemeinden Wolhusen und Werthenstein statt. Die Gewerbetreibenden und Unternehmen erhalten nach den Sommerferien eine persönliche Einladung. Die Gemeinderäte bitten vorerst um Reservierung des Termins.

 
 

Parkierungsreglement

Am 1. August tritt das von der Gemeindeversammlung am 3. Juni 2013 beschlossene Reglement über das Parkieren auf öffentlichem Grund (Parkierungsreglement) in Kraft. Die öffentlichen Parkplätze werden in die Kernzonen 11 – 15 (Bahnhofstrasse, Entlebucherstrasse, Menznauerstrasse) und die Randzonen 1 – 5 (Rainheim, Bergboden, Berghof, Steinhuserberg, Blindei) eingeteilt. In den Kernzonen gilt grundsätzlich weiterhin die „Blaue Zone“. Die Bewirtschaftung gemäss Reglement erfolgt grundsätzlich von Montag – Samstag, 07:00 – 19:00 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist das Parkieren gebührenfrei. In den Randzonen gelten unterschiedliche Bestimmungen über Parkzeit und Parkgebühr. Für das Dauerparkieren ist eine gebührenpflichtige Parkkarte erforderlich. Auf dem Areal Berghof können zudem an den Automaten Tickets bezogen werden.

Informationen zum neuen Parkierungsregime können den Hinweistafeln sowie unter www.wolhusen.ch entnommen werden. Bei Fragen erteilt die Gemeinde (041 492 66 66) gerne Auskunft. Die Bevölkerung wird gebeten, dem neuen Parkierungsregime Beachtung zu schenken.

 
 

Feuerungskontrolle

Der Gemeinderat hat den Administrationsvertrag mit der Geschäftsstelle Feuerungskontrolle auf 31. Dezember gekündigt und Peter Duss-Ratz, Sonnebergli 5, Ruswil, ab 1. Januar 2015 als neuen Kontrolleur für Öl- und Gasfeuerungsanlagen bis 350 kW für den Rest der Amtsdauer 2013 – 2016 gewählt. Damit wird eine effiziente und kundenorientierte Lösung angestrebt, da Kaminfegerarbeiten und Feuerungskontrolle gleichzeitig durchgeführt werden können.

 
 

Entsorgung

Kehricht und Sperrgut der Gemeinde Wolhusen werden in der KVA Oftringen verbrannt. Im August wird die KVA zwecks Revision abgestellt. Während dieser Zeit wird der Kehricht, vergleichbar mit dem Silofutter in der Landwirtschaft, zu Ballen gepresst. In Ballen wird er für eine spätere Verwendung zwischengelagert. Leider eignen sich für die Ballenpressung grobsperrige Gegenstände nicht. Die Bevölkerung wird deshalb gebeten, während der Zeit vom 4. – 23. August kein Sperrgut und keine Matratzen für die Abfuhr bereitzustellen. Der Gemeindeverband für Abfallentsorgung Luzern-Landschaft (GALL) dankt für das Verständnis. Sperrgut kann auch gegen Barzahlung bei der Imbach AG, Entlebucherstrasse 50, entsorgt werden.

 
 

Kontaktpflege

Im Rahmen der regelmässigen Kontaktpflege mit ausgewählten Unternehmen und Organisationen zum gegenseitigen Austausch von Informationen und Diskussion von Entwicklungen, Anliegen, Wünschen und Visionen wurden die politischen Parteien, der Gemeinderat Werthenstein sowie die Tropenhaus Wolhusen AG empfangen. Die Gespräche waren für die jeweiligen Partner sehr interessant und aufschlussreich. Diskutiert wurden Themen wie Gemeindefinanzen, Gemeindeversammlung, Unternehmensentwicklung, Verkehr, Regionalisierung Steueramt, Wasserversorgung sowie weitere aktuelle Gemeindeprojekte.

 
 

Ferienzeit – Reisezeit

Die nahende Ferienzeit ist auch Reisezeit. In diesem Zusammenhang wird auf das Vorgehen zu Pass und Identitätskarte aufmerksam gemacht. Schweizer Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz im Kanton Luzern bestellen den Pass 10 und die Identitätskarte beim kantonalen Passbüro per Internet (www.passbuero.lu.ch) oder Telefon (041 228 59 90) mit obligatorischer Terminreservierung. In dringenden Fällen kann das Passbüro einen provisorischen Pass ausstellen (Zeitbedarf 1 Stunde). Dieser gilt für eine einmalige Reise (Rückgabepflicht).

Bei der persönlichen Vorsprache werden die biometrischen Merkmale aufgenommen: Gesichtsbild (erscheint im Pass als Foto), zwei Fingerabdrücke (nur für Pass ab 12. Altersjahr), elektronische Unterschrift. Ohne Termin kann man nicht im Passbüro erscheinen (Notpass ausgenommen). Zur persönlichen Vorsprache sind die alten Ausweise (Pass, Identitätskarte) und bei Verlust eine Verlustanzeige einer Schweizer Polizeidienststelle mitzubringen. Hingegen ist kein Foto mitzubringen. Es ist jedoch zulässig, ein Passfoto in digitaler Form (USB-Stick) mitzubringen. Ob das Bild den Anforderungen des Bundes genügt, entscheidet das Passbüro. Eine Gebührenreduktion auf Pass oder Identitätskarte kann nicht gewährt werden. Kinder und unmündige Personen sind durch Sorgeberechtigte bzw. Vormund zu begleiten, welche sich ausweisen müssen. Der Bund garantiert eine Lieferfrist von maximal 10 Arbeitstagen (2 Wochen). Der Ausweis wird innerhalb dieser Frist per Einschreiben zugestellt.

Das Passbüro befindet sich am Hallwilerweg 5 in Luzern und ist zu Fuss in 10 Minuten ab Bahnhof oder mit Bus Nr. 2, 9, 12 und 18 ab Bahnhof Luzern Fahrtrichtung Emmenbrücke (Haltestelle Pilatusplatz) erreichbar. Die heutigen Passmodelle – der Pass 03 ohne und der Pass 06 mit elektronisch gespeichertem Foto – sowie die Identitätskarte bleiben bis zum Ende ihrer Laufzeit gültig. Weitere Informationen sind unter www.passbuero.lu.ch und www.schweizerpass.ch erhältlich. Bei Beachtung dieser Neuerungen und rechtzeitiger Bestellung steht dem Reisevergnügen nichts im Wege.

Der Gemeinderat wünscht der ganzen Bevölkerung sowie den Mitarbeitenden im Dienst der Gemeinde Wolhusen schöne, erholsame und unfallfreie Sommerferien. Die Gemeindeverwaltung bleibt durchwegs geöffnet. Die Bevölkerung wird aber um Verständnis für Ferienabwesenheiten von Behördenmitgliedern und Mitarbeitenden gebeten.

 
 

Links & Downloads